Das Vermächtnis der Wanderhure von Iny Lorentz

21 April 2017

Das Vermächtnis der Wanderhure von Iny Lorentz


Als Maries Todfeindin Hulda erfährt, dass ihre Rivalin wieder schwanger ist, schmiedet sie einen perfiden Plan: Marie soll entführt und für tot erklärt werden. Zunächst scheint der Plan zu gelingen: Marie landet in den Händen eines Handelsherrn, der sie als Sklavin verkaufen lässt. Zusammen mit dem Sohn, den sie inzwischen geboren hat, gerät sie in den Besitz von Anna, Gemahlin des Neffen des Großfürsten von Moskau. Es gelingt ihr, Annas Vertrauen zu gewinnen, doch dann schwebt diese selbst in höchster Gefahr und muss fliehen. Als es Marie endlich gelingt, unter Einsatz ihres Lebens den Weg in die Heimat zu finden, muss sie feststellen, dass ihr geliebter Michel nicht mehr frei ist


Das Vermächtnis der Wanderhure von Iny Lorentz
Das Vermächtnis der Wanderhure von Iny LorentzTitel: Das Vermächtnis der Wanderhure
Autor: Iny Lorentz
Preis: €  9,99 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 715
Reihe: Die Wanderhure
Band: 3 Band
Verlag: Knaur
Erscheinung: 2006
Sprache: deutsch
ISBN: 978-3-426-63505-6

Band 1: Die Wanderhure von Iny Lorentz habe ich euch am 13.04.2017 vorgestellt - Klick hier

Band 2: Die Rache der Wanderhure von Iny Lorentz habe ich euch am 14.04.2014 vorgestellt - Klick hier

Das Vermächtnis der Wanderhure von Iny Lorentz
Unter den Namen Iny Lorentz verbirgt sich ein Münchner Autorenpaar, das mit seinen opulenten historischen Romanen einen Bestseller nach dem anderen landet. Ihre Romane wurden in zahlreiche Länder verkauft und erreichen ein Millionenpublikum, das sich stets aufs Neue von den Autoren in die Vergangenheit entführen lässt.


Das Vermächtnis der Wanderhure von Iny Lorentz'
Die grandiose Fortsetzung der
Bestseller '' Die Wanderhure'' und
'' Kastellanin'' !

Als Maries Todfeindin Hulda erfährt, dass ihre Rivalin wieder schwanger ist, schmiedet sie einen perfiden Plan: Marie soll entführt und für tot erklärt werden. Zunächst scheint der Plan auch zu gelingen: Die ehemalige Wanderhure Marie landet in den Händen eines Handelsherren, der sie als Sklavin verkaufen lässt. Als es Marie endlich doch noch gelingt, unter Einsatz ihres Lebens den Weg in die Heimat zu finden, muss sie feststellen, dass ihr geliebter Michel nicht mehr frei ist...

Als Maries Todfeindin Hulda erfährt, dass ihre Rivalin wieder schwanger ist, schmiedet sie einen perfiden Plan: Marie soll entführt und für tot erklärt werden. Zunächst scheint der Plan zu gelingen: Marie landet in den Händen eines Handelsherrn, der sie als Sklavin verkaufen lässt. Zusammen mit dem Sohn, den sie inzwischen geboren hat, gerät sie in den Besitz von Anna, Gemahlin des Neffen des Großfürsten von Moskau. Es gelingt ihr, Annas Vertrauen zu gewinnen, doch dann schwebt diese selbst in höchster Gefahr und muss fliehen. Als es Marie endlich gelingt, unter Einsatz ihres Lebens den Weg in die Heimat zu finden, muss sie feststellen, dass ihr geliebter Michel nicht mehr frei ist

Kaum dass Marie und ihr Michel zurück in der Heimat sind und sie sich ein wenig auf ihrer neuen Burg Kibitzstein eingelebt haben, plagt Marie das schlechte Gewissen, Michi, den Sohn ihrer besten Freundin Hiltrud nicht länger seinen Eltern zu entziehen. Zusammen mit ihren neuen Mägden und Michi reist Marie nach Rheinsobern um dort eine Weile bei ihrer Freundin Hiltrud zu bleiben. Unverhofft begegnet dort Hulda ihrer Todfeindin Marie und beschließt mithilfe einer ehemaligen Magd Maries einen perfiden Plan umzusetzen. Hulda, die genau wie Marie schwanger ist, befürchtet allerdings zu recht eine Tochter zu gebären und somit wieder ohne Erben da zu stehen und ihr Vermögen zu verlieren. Mitten in der Nacht lässt Hulda Marie entführen und in das Verlies der Ottenburg sperren. Spätestens nach der Geburt ihres Kindes wollte sie Marie los werden. Nachdem Hulda, wie befürchtet eine Tochter zur Welt bringt, tauscht sie nur wenige Wochen später das Kind mit Maries Kind, einem kleinen Jungen, aus. Völlig kaltherzig und gewissenlos überließ sie das Mädchen ihrem Schicksal. Um sich endgültig Marie und dem Kind zu entledigen, stellt sie einem bekannten Edelmann frei, mit ihnen machen zu dürfen was er wolle.


Das Vermächtnis der Wanderhure von Iny Lorentz
Das ist der dritte Roman der bekannten Bestseller Reihe die Wanderhure. Auch in dem Teil das Vermächtnis der Wanderhure gerät Marie wieder in Gefahren aus denen sie sich mit ihrem Lebenswillen und ihrer Stärke immer wieder hinaus findet. Der Schreibstil des Autorenpaares ist auch hier wieder spitze. Das Buch lässt sich angenehm lesen und konnte mich wieder voll und ganz überzeugen und fesseln. Inhaltlich ist der Handlungsbogen diesmal sehr weit gefasst und geschickt in tatsächliche historische Gegebenheiten eingeflochten. Im Anhang die geschichtlichen und damaligen politischen Verhältnisse näher erläutert werden. Marie ist wie in jeden Band eine starke und kluge Frau aber sie hat sich in diesem Band weiter Entwickelt und ihre Handlung oder Handlungsweise ist reifer geworden. Aber auch die anderen Charakteren haben sich weiter entwickelt und sich toll geworden.

Es ist schönes Buch wirklich klasse aber was ich nicht so gut fand. Es wird oder besser gesagt wirkt einfach immer mehr unrealistischer, dass ein und dieselbe Person ständig und immer wieder in Gefahr gerät und spurlos verschwindet, dann aber genau zu dem richtigen Zeitpunkt wieder auftaucht und alles gut werden lässt. Iny Lorentz hat die Geschichte um die einstige Wanderhure Marie weiter geführt. Marie, die inzwischen eine Dame von Stand ist und ihren Michel über alles liebt, befindet sich gerade in freudigen Umständen, als sie von ihrer Erzfeindin entführt wird. Die Entführung zieht sich von Speyer bis ins tiefe Russland. Trotz der Umstände, dass Marie alles genommen worden ist was sie besaß und nur das zerlumpte Hemd und die Tochter von Hulda ihr blieben, trifft Marie immer wieder auf Personen, die ihr wohl gesonnen sind. Nur so blieb sie vom Schlimmsten verschont, nämlich als Sklavin zu enden, von der körperlich alles abverlangt werden konnte. Der Leser wird in eine Zeit zurück versetzt, die von Intrigen, Kriegen und Machtkämpfen, aber auch von Tod, Verbrechen und immer wieder von Vergewaltigungen der Frauen beherrscht wird. Gerade in der oberen Adels- und Ritterschaft war es wichtig, den Ruf zu bewahren und dafür Sorge zu tragen, dass mindestens ein männlicher Erbe verfügbar sein musste. Doch zum Schluss ist es wieder sehr packend.

In Großen und ganzen ist es doch wieder ein ganz gelungenes Buch was ich empfehlen kann,



 - 

► Hat jemand von euch das Buch schon 
gelesen ??

► Würdet euch das Buch interessieren ??

► Wie gefällt euch das Buch ?? 

► Was lest ihr gerne für
 Bücher ??




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über ein nettes Kommentar freue ich mich. Bla Bla Beleidigungen und Unsinn werden gelöscht.

Der Inhalt dieser Seiten ist mein Eigentum und unterliegt dem deutschen Urheberrecht. Die Kopie, Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen vorab meiner schriftlichen Zustimmung.


© 2012 · Shelly Abdallah · Impressum · Datenschutz · Haftungsausschluss