Weide als Heilpflanze

10. August 2013

Weide gegen Brummschädel


Jeder kennt das bestimmt Kopfschmerzen, Brummschädel und jeder nimmt dann sofort eine Tablette. In der Apotheke gibt es ja ohne Ende Auswahl und jede Firma will ja die beste sein. Aber so gesund sind die meisten Tabletten auch wieder nicht es gibt sehr viele Nebenwirkungen und Wechselwirkung und die Natur gibt uns eigentlich alles was wir brauchen. Vor 1000 von Jahren gab es auch keine Tabletten aber es gab auch bestimmte Krankheiten wie Kopfschmerzen und Rückenschmerzen.

Heute wollte ich euch mal eine gesunde Alternative zu den Tabletten zeigen. Eine Alternative die aus der Natur kommt und auch wirklich gesund ist. Ohne Chemikalien und Wechselwirkung und Nebenwirkungen. Die Weide ist ein Baum was man in vielen Parken und sogar in vielen Gärten sehen kann, aber wer hätte gedacht das dieser Baum eine Lösung ist gegen Brummschädel ?! Aber wie kann das den sein es ist doch nur ein Baum ?! Falsch den das in der Weide enthaltene Salicin, Vorbild der Acetylsalicylsäure, gilt heute immer noch als schmerzlindernd unter anderen bei Kopf - und Rückenschmerzen, z.B. als Kaltwasserauszug



Für den Kaltwasserauszug braucht man 

  • 7 g Rinde von deiner Weide 
  • 300 ml kaltes Wasser 


So wird es gemacht 

Die 7 g Rinde über Nacht in 300 ml kalten Wasser ziehen lassen, abseihen, über den Tag verteilt trinken.


Wie man sieht braucht man nicht immer Medikamente aus der Apotheke manchmal hilft auch schon ein bisschen Pflanzliches aus der Natur gegen Krankheitsbilder oder Krankheiten.


Kommentare:

Über ein nettes Kommentar freue ich mich. Bla Bla Beleidigungen und Unsinn werden gelöscht.



Der Inhalt dieser Seiten ist mein Eigentum und unterliegt dem deutschen Urheberrecht. Die Kopie, Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen vorab meiner schriftlichen Zustimmung.


© 2012 · Shelly Abdalah · Impressum · Datenschutz · Haftugsausschluss