Horrorfilm Shark Night

20 Februar 2013

Horrorfilm Shark Night Film Meinung


So meine Lieben
Hoffe euch geht es gut


... Heute geht es in diesen Post um den Film Shark Night ... Lohnt es sich diesen Film zu schauen oder ist es nur Zeitverschwendung ?? Ich habe mir den Film angeschaut, der Titel hörte sich schon sehr interessant an. Den Film habe ich mir im Kino angeschaut.... Mehr Erfahrt ihr in diesen Post



Produktinformation

Titel : Shark Night
Regisseur : David R. Ellis
FSK : Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Universum Film GmbH
Erscheinungstermin : 27. April 2012
Produktionsjahr : 2011
Spieldauer : 87 Minuten



Inhalt

Der Sommer ist heiß und das Wochenende steht vor der Tür, was gibt es da besseres, als die freien Tage im und am Wasser zu verbringen? Das denkt sich auch Sara (Sara Paxton) und lädt ihre Freunde, darunter den College-Footballstar Malik (Sinqua Walls), Beth (Katharine McPhee) und Blake (Chris Zylka), in das Ferienhaus ihrer Eltern ein. 

Das Ferienhaus liegt sehr idyllisch und abgeschieden auf einer Insel im Morris Salzwassersee in Louisiana, wohin sich die Freunde mittels Boot übersetzen lassen. Selbstverständlich haben sie auch genügend alkoholische Getränke im Gepäck, um es an diesem Wochenende ordentlich krachen zu lassen. Doch das muntere Treiben wird jäh durch einen furchtbaren Unfall unterbrochen: Mailk stürzt blutend aus dem Wasser - sein rechter Arm ist abgerissen.

Entsetzt packen Sara und ihre Freunde den Verletzten sofort in das kleine Motorboot, um ihn ins nächste Krankenhaus zu bringen. Als sie sich jedoch mitten auf dem See befinden, stellen sie voller Schrecken fest, dass sich hunderte von blutrünstigen Haien im Wasser tummeln. Eine blutige Schlacht ums Überleben beginnt.




Meine Meinung über den Film

Die Idee an sich ist sehr schön gemacht, mal was anderes aber leider scheitert das an der Umsetzung des Filmes. Das Thema böse Haie schreit ja geradezu nach Verfilmungen. Wenn man sich das Cover anschaut sieht es nach Spannung aus, was der Film leider nicht bieten kann. Man hat da kunterbunte Haiarten in den Film gemischt und in Szenen eingesetzt das passt von a bis z nicht mal.


Vorhandene Haie 

  • Tigerhai 
  • Weißer Hai 
  • Hammerhai 
  • Bullenhai 
  • Zigarrenhai 

Wenn ich mir den Tigerhai angeschaut habe der sah aus wie eine Robbe mit Zähnen. Wo ich da gesehen habe in diesen kleinen Becken waren Tigerhaie ohne Ende musste ich doch schon lachen. Den die Tigerhai sahen echt sehr lächerlich aus. Und das zweite ist Tigerhai sind leider Einzelgänger. Der weiße Hai sah auch nicht gerade wirklich sehr echt aus. Und der Angriff sah auch sehr komisch aus. Als gefährlichster „Killerfisch“ gilt der Weiße Hai. Er ist der Hai, dem die häufigsten Angriffe auf Menschen zuzuschreiben sind. Allerdings sind Verwechslungen mit dem Bullenhai nicht ausgeschlossen. Der Weiße Hai greift in der Regel überraschend von hinten oder unten an und nicht vorn vorne und das waagerecht. Hammerhai Aufgrund seiner Größe und seinen scharfen Zähnen ist dieser Hai in der Lage, Menschen schwere Wunden zuzufügen. Berichte von Tauchern stufen diesen Hai als scheu ein. Auch der Bullenhai konnte mich nicht gerade überzeugen, er sah leider auch nur aus wie eine Gummipuppe wie eigentlich alle in den Film gezeigten Haie. Auch bei dem Blut was in den Film gezeigt wird hätten die anderen Arten schon früher auf der Bildfläche erscheinen müssen, was da nicht gerade der Fall ist. Schade ist auch, dass leider tricktechnisch nicht allzu viel los ist: die CGI-Haie sehen partout nicht glaubhaft aus (kein Vergleich zu der Wirkung, welche die Aufnahmen echter Haie bei Open Water oder The Reef hatten) und wirken mitunter direkt albern... dass zumindest der weisse Hai auch knurrt stört hier nur noch am Rande, dass Vieh sieht eh komplett unecht aus.

Die Protagonisten zeichnen sich ebenfalls dadurch aus, regelmäßig eine absurde Idee nach der anderen zu haben... sei es mit frisch abgebissenen Arm und einem Speer im Wasser in den Clich mit einem Hammerhai zu gehen oder ohne Brille ins trübe Wasser zu hechten, um im Grundschlamm nach einem abgerissenen Körperteil zu suchen. Mitunter sind die Aktionen der Protagonisten nicht mehr lustig-doof, sondern schlichtweg völlig dämlich, was den Film einfach massiv ausbremst. 



Ich würde ihn auf jeden Fall nicht weiter empfehlen. No Go.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über ein nettes Kommentar freue ich mich. Bla Bla Beleidigungen und Unsinn werden gelöscht.

Der Inhalt dieser Seiten ist mein Eigentum und unterliegt dem deutschen Urheberrecht. Die Kopie, Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen vorab meiner schriftlichen Zustimmung.


© 2012 · Shelly Abdallah · Impressum · Datenschutz · Haftungsausschluss