Birne als Heilpflanze

03 August 2012


Birne als Heilpflanze

Guten Morgen meine Lieben
Schön das Ihr vorbei schaut

Heute gibt es ca. 5000 verschiedene Birnen Sorten! Z.B. Forellenbirne, Großer Katzenkopf, Mostbirne oder die bekannte Williams Christ. Aber Birnen sind nicht nur lecker sondern helfen nicht nur beim Entwässern wie sie das macht und bei was die noch hilft erfahrt ihr in diesen Post.



Birne als Heilpflanze
Wie beim Apfel sitzen auch bei der Birne die meisten Vitamine in der Schale - am besten kauft ihr ungespritze Früchte esst die knackige Hülle mit. Das säurearme Obst ist auch für empfindliche Menschen und Babys geeignet, wirkt entwässernd, hilft bei Nieren - und Blasenproblemen und fördert die Bildung des Glückshormons Serotonin. 




Birnen schmecken schön süß und enthalten von allen Obstsorten am wenigsten Säure. Allzu viele Vitamine sind in Birnen nicht vorhanden, dafür aber jede Menge Ballaststoffe, wie zum Beispiel das Pektin, welches den Cholesterinspiegel senkt. Auch allgemein fördern Birnen Ihr Verdauungssystem und sättigen schnell ...


Das enthalten 100 g der Frucht :
  • 52 - 55 Kalorien bzw. 219 - 233 Kilojoule 
  • 83 g Wasser 
  • 0,3 g Fett 
  • 126 mg Kalium 
  • 10 mg Kalzium 
  • 8 mg Magnesium 
  • 5 mg Vitamin C 


Inhaltsstoffe von Birnen 

Besonders aufgrund des geringen Säuregehalts sind Birnen sehr beliebt. Zudem enthalten sie viele wichtige Vitamine. Allein durch den Verzehr einer einzigen Frucht können Sie sieben Prozent Ihres täglichen Bedarfs an Vitamin C decken. Darüber hinaus kann das Obst viel Folsäure bieten, welches bei der Blut- und Serotoninbildung, einem Glückshormon, beteiligt ist. Natürlich zählen sich auch viele wichtige Mineralstoffe zu den Bestandteilen der Birne. Vor allem Kalium ist hier zu erwähnen. Ein hoher Birnenkonsum ist daher beim Entwässern behilflich. Auch allgemeine Nieren- und Blasenbeschwerden lassen sich durch Birnen lindern. 


weitere wichtige Stoffe der Birne
  • Vitamin A 
  • Vitamin B 
  • Vitamin C 
  • Eisen 
  • Calcium 
  • Kalium 
  • Jod 
  • Magnesium 
  • Zink 
  • Phosphat 


Wissenswertes 

Viele glauben, Birnen machen dick, weil sie so süß schmecken. Falsch gedacht: Denn Birnen enthalten genauso viel Fruchtzucker wie Äpfel, aber umso mehr Mineralstoffe wie Phosphor, Kalium und Kalzium. Darum helfen Birnen nicht nur gegen Bluthochdruck, sondern auch gegen Wassereinlagerungen. Sie regen nämlich die Darmtätigkeit an, schwemmen aus, reinigen die Nieren und senken den Blutdruck. Zudem kommt ihr hoher Jodgehalt der Schilddrüse zugute.



  • Vorsorge gegen Krebs

Eine übermäßige Menge an Gallensäure im Darm kann das Risiko erhöhen, an Darmkrebs sowie an verschiedenen Darmproblemen zu erkranken. Die Ballaststoffe der Birnen reduzieren die Menge der Gallensäure im Darm und so kann das Risiko gesenkt werden, an Darmkrebs zu erkranken. Die in den Birnen enthaltenen Pflanzenstoffe können auch Vorsorge gegen Magenkrebs leisten.Eine vom Nationalen Institut für Gesundheit und der Amerikanischen Vereinigung für Pensionierte durchgeführte Studie, an der etwa 500.000 Personen teilnahmen zeigte, dass der Konsum von Birnen das Risiko von Speiseröhrenkrebs reduzieren kann. Gut für die Verdauung und Darmgesundheit

Das Fruchtfleisch und die Ballaststoffe der Birnen spielen eine wichtige Rolle bei der Verdauung. Schon eine einzige Portion liefert uns 18% der empfohlenen Tagesmenge an Ballaststoffen. Diese Ballaststoffe stimulieren die Sekretion der Magen- und Verdauungssäfte, folglich kann die Nahrung besser verdaut werden. Birnen helfen auch bei der Regulierung der Darmbewegungen und folglich zur Vorsorge gegen Verstopfung und Durchfall.


  • Birne senkt den Bluthochdruck
Diese Frucht ist eine hervorragende Kaliumquelle. Deshalb hat sie eine positive Wirkung auf die Herzgesundheit, denn Kalium wirkt gefäßerweiternd. Das bedeutet, dass die Birne nicht nur den Bluthochdruck senkt, sondern auch die Bildung von Blutgerinnsel und andere Herzschäden vermeiden kann. Die Blutversorgung und folglich auch die Sauerstoffzufuhr des ganzen Körpers wird verbessert.

Bei niedrigeren Blutdruckwerten sinkt auch das Risiko, an einer Herz- oder Kreislauferkrankung sowie an Arteriosklerose, einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall zu erkranken.



  • Gut zum Abnehmen
Viele Personen meiden den Konsum von bestimmten Früchten aufgrund des Fruchtzuckers, da sie denken, dass dieser zu viele Kalorien hat. Birnen haben jedoch im Vergleich zu anderen Nahrungsmitteln wenig Kalorien. Durchschnittlich enthalten sie etwas mehr als 100 Kalorien pro Frucht, das bedeutet etwa 5% der Tagesdosis bei einer gesunden Ernährung. Außerdem erzeugen die Ballaststoffe dieser Frucht ein Sättigungsgefühl, das uns hilft, weniger zu essen.



  • Natürliche Antioxidantien
Wie auch viele andere Früchte enthalten Birnen eine große Menge an Antioxidantien, die uns helfen, verschiedenen Krankheiten vorzubeugen und die Konditionen im Körper zu verbessern. Antioxidantien schützen unsere Zellen vor freien Radikalen, die sich im Körper ansammeln und die DNA der gesunden Zellen verändern können. So können Krebszellen und gefährliche Krankheiten entstehen. Antioxidantien in den Vitaminen C und A sowie in Flavonoiden und Betacarotin, Lutein und Zeaxanthin (diese befinden sich in allen Sorten von Birnen) helfen schädliche Stoffe im Körper zu reduzieren. 


  • Bessere Wundheilung
Birnen helfen auch bei der Synthese von neuem Gewebe in verschiedenen Organen und Zellstrukturen. Dazu ist vor allem das Vitamin C in der Frucht verantwortlich. Dieses hilft, dass der Stoffwechsel im Körper problemlos funktioniert und garantiert, dass alle Funktionen auf korrekte Weise ausgeführt werden.

Auf der anderen Seite wird durch die Ascorbinsäure die Wundheilung beschleunigt. Durch kleine Schläge oder Schnitte verursachte Verletzungen können durch die in der Birne enthaltenen Stoffe schneller heilen. Auch die Reparatur der Blutgefäße wird besser ausgeführt. Deshalb sollten Sie Birnen öfters auf Ihren Speiseplan setzen.


  • Stärkeres Immunsystem
Das Immunsystem wird auch durch Antioxidantien und Vitamin C reguliert. Dieses Vitamin ist schon lange für die positive Wirkung auf das Immunsystem bekannt. Es stimuliert auch die Bildung und Beweglichkeit der weißen Blutkörperchen. Diese Frucht wurde in zahlreichen Studien untersucht und wird für einer gesunden Erährung sehr empfohlen. Die Birne hilft auch, einfachen Krankheiten wie Erkältungen, Grippe u.a. vorzubeugen. 


  • Bessere Durchblutung und Regulierung der roten Blutkörperchen
Für viele Menschen, die an Anämie oder an einem Mineralmangel leiden, kann der Konsum von Birnen sehr hilfreich sein. Dank dem Kupfer- und Eisengehalt in diesen Früchten werden auch andere Mineralien besser von unserem Körper aufgenommen und die Eisenwerte sowie die Anzahl der roten Blutkörperchen können erhöht werden. Bei Eisenmangel wird zu wenig Hämoglobin produziert, was zu Anämie führen kann.

Mit Eisen- und Kupferreichen Nahrungsmitteln können Sie unter anderem Müdigkeit, Konzentrationsstörungen und Muskelschwäche behandeln. Wie bereits erwähnt beinhalten Birnen viel Eisen.



  • Die Birne schützt Ihr Herz
Die Birnen liefern uns viele Ballaststoffe, die eine positive Wirkung auf unser Herz haben. Studien haben gezeigt, dass diese Ballaststoffe das schlechte Cholesterin im Blut reduzieren können, indem Gallensalze gebunden und dann aus dem Körper ausgeschieden werden. Birnen können auch Vorsorge gegen einen Schlaganfall leisten und das Risiko um bis zu 50 Prozent senken.



  • Die Birne wirkt entzündungshemmend
Die Kombination aus Antioxidantien und Flavonoiden in den Birnen wirkt auch entzündungshemmend. Die Früchte können so helfen, Schmerzen zu lindern, die durch Entzündungen entstehen. Dies gilt auch für die Behandlung von Krankheiten wie Arthrose, Rheuma, Gicht u.ä.


  • Die Birne hält unsere Knochen stark 
Der hohe Gehalt an Mineralien in den Birnen (Magnesium, Mangan, Phosphor, Kalzium und Kupfer) kann uns bei einem möglichen Knochenschwund helfen und so auch Krankheiten wie Osteoporose und allgemeine Knochenschwäche am ganzen Körper vermeiden.


  • Die Birne ist gut für Haut, Haare und Augen
Eines der wichtigsten Vitamine im menschlichen Körper ist das Vitamin A. Birnen enthalten eine große Menge an Vitamin A und außerdem auch Lutein und Zeaxanthin. Diese beiden Komponenten wirken als Antioxidans und verringen so eine vorzeitige Hautalterung sowie die Bildung von Falten und Altersflecken.

Diese köstliche Frucht kann außerdem auch Haarausfall, Flecken auf der Haut, Grauem Star und anderen Erkrankungen im Zusammenhang mit der Hautalterung vorbeugen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über ein nettes Kommentar freue ich mich. Bla Bla Beleidigungen und Unsinn werden gelöscht.

Der Inhalt dieser Seiten ist mein Eigentum und unterliegt dem deutschen Urheberrecht. Die Kopie, Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen vorab meiner schriftlichen Zustimmung.


© 2012 · Shelly Abdallah · Impressum · Datenschutz · Haftungsausschluss