Rezept für Quiche Lorraine

12 Januar 2015

Quiche Lorraine Rezept

Hallo meine Lieben
Hoffe euch geht es gut

Ich habe euch wieder ein leckeres und leichtes Rezept mit gebracht.




Rezept für Quiche Lorraine
Für den Mürbeteig 
  • 300 g Mehl 
  • 1 Ei 
  • 150 g Butter 
  • 1 Prise Salz 

Für die Füllung 
  • 200 g gekochter Schinken 
  • 1 Dose / Glas Champion geschnitten 
  • 2 mittelgroße bis große Zwiebel 
  • 400 - 450 g Gouda 
  • 5 Eier 
  • 300 g Schmand 
  • Salz, Pfeffer, Muskat nach Geschmack 



Rezept für Quiche Lorraine Rezept Food Foodblogger Blog Rezept einfach lecht simple nachmachen lecker gesund frisch




Rezept für Quiche Lorraine
Mürbeteig 
  • Butter am besten 20 - 30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank holen und dann in kleine Würfel schneiden. Mehl auf dem Tisch ausbreiten und dann in der Mitte einen Krater bilden. Butter, Ei und Salz in den Krater legen. Anschließend alles gut verkneten bis sich ein Teig bildet. Die Springform vorher mit ölgetränktem Zewa innen einschmieren, damit der Teig sich am Ende gut lösen lässt. 
  • Den Ballen Teig in die Mitte der Springform legen und mit den Händen / Fäusten von der Mitte nach außen bis hoch an das Randende der Springform verteilen. Er sollte am Ende möglichst dünn in der Springform verteilen sein sollte, ist auch kein Problem. Die Füllung sollte nur nicht höher sein wie der Teig, sonst läuft sie aus. 


Füllung 

  • Gekochter Schinken in Würfel / Streifen schneiden. Das Wasser der Champignons abgießen. 2 Zwiebeln in Würfel schneiden. Gouda klein reiben. Nun alles zusammen mit den restlichen Zutaten ( Schmand, Eier, Salz, Pfeffer, Muskat ) in einer Schüssel gut vermengen. Die Füllung anschließend in die mit Teig vorbereitete Springform füllen. 
  • Alles in den Ofen und ca. 50 Min bei 225 ° C backen. Bei Umluft schätze ich mal 200 ° C ca. 35 Min. Die Quiche ist fertig, wenn sich auf der Oberfläche eine goldbraune Färbung bildet. Nachdem die Quiche aus dem Ofen geholt worden ist, den Rand der Springform lösen und entfernen. 


Kommentare:

  1. Das sieht sehr lecker aus aber hört sich schwer an.... Ich bin nicht gerade die beste Köchin.

    AntwortenLöschen
  2. Deine Gerichte sehen alle so schön aus und so lecker und die Anleitung ist verständlich und klasse beschrieben :-)

    AntwortenLöschen

Über ein nettes Kommentar freue ich mich. Bla Bla Beleidigungen und Unsinn werden gelöscht.

Die auf meinem Blog geposteten Bilder gehören mir und dürfen nicht verwendet werden. Falls ich Bilder posten sollte, die mir nicht gehören, so werde ich stets einen Link dazu angeben.
© 2012 · Shelly Abdallah · Impressum · Datenschutz · Haftungsaufschluss